Entscheidend für Integration: Sprachkurse

Jemanden auf der Straße nach dem Weg fragen. Im Bus nach einer Haltestelle erkundigen. Beim Bäcker etwas bestellen. Situationen wie diese sind im Alltag in einem neuen Land oftmals der erste Kontakt mit einer fremden Sprache. Lassen sich diese kleinen Herausforderungen häufig auch mit Händen und Füßen oder mit ein paar aufgeschnappten Worten lösen, sieht es bei Behördengängen oder bei der Arbeit ganz anders aus. Barrieren, vor denen die allermeisten Flüchtlinge in Deutschland stehen.

Ohne deutsche Sprachkenntnisse sind Flüchtlinge daher häufig auf die Hilfe anderer angewiesen, auch fällt es ihnen schwerer, Kontakte zu Einheimischen zu knüpfen und sich ein neues Leben bei uns in Deutschland aufzubauen. Das heißt: Sprachkurse sind entscheidend für die Integration.

Interkulturelle Deutschkurse

Die Wiesbadener Akademie für Integration e.V. bietet daher schon seit 2012 interkulturelle Deutschkurse – nicht nur für Flüchtlinge – an. Interkulturell bedeutet in diesem Fall, dass Wiesbadener Bürger die Schüler in deren Muttersprache unterrichten, momentan in Dari und Farsi. Der Vorteil: Die Lehrer können sich mit ihren Schülern besser verständigen. Und das gilt nicht nur für die Sprache. Einige unserer Lehrkräfte sind selbst in mehreren Kulturen zuhause und können deshalb zwischen verschiedenen Welten Brücken bauen und vermitteln.

Kursinhalte

Das Ziel der Deutschkurse, die in der Regel aus zwei Unterrichtshalbjahren bestehen, ist es, dass sich die Teilnehmer im Alltag auf Deutsch verständigen können – nicht nur verbal, sondern für einige Schüler das erste Mal in ihrem Leben auch lesend und schreibend. In den Kursen geht es neben Basiswissen in Rechtschreibung, Grammatik und Konversation auch um deutsche Werte, Gebräuche und Traditionen. Für die Vermittlung der Inhalte nutzen die Lehrer nicht nur schriftliche Unterrichtsmaterialien, sondern auch neue technische Methoden, wie Eins-zu-eins-Unterricht per Skype und Hausaufgaben über Messagingdienste wie Viber. Denn beide Online-Dienste lassen sich gut per Smartphone nutzen – eine wichtige Voraussetzung da viele der Schüler keinen Computer haben.

Helfen Sie uns bei der Sprachvermittlung!

Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen, die nach Wiesbaden kommen, steigt selbstverständlich auch die Nachfrage nach Sprachkursen. Das stellt auch uns vor neue Herausforderungen. Um mehr Kurse anbieten zu können, suchen wir aktuell:

  • Lehrer, die Kurse in arabischer Sprache anbieten können,
  • finanzielle Unterstützer, um unter anderem Bücher sowie andere Unterrichtsmaterialien, die Fahrtkosten der Schüler und eine geringe Aufwandsentschädigung für die Lehrer bezahlen zu können.

 

Spenden Sie jetzt für Deutschbücher für Flüchtlinge. Ein Buch kostet rund 22 Euro.

Dank an alle Unterstützer

Ohne Unterstützer wäre dieses Projekt nicht möglich. Wir möchten uns daher ausdrücklich bei der Imam Hossein Moschee und der Alt-Katholischen Friedenskirche bedanken, die Räume für die Sprachkurse zur Verfügung stellen. Außerdem gilt unser Dank der Stadt Wiesbaden für ihre finanzielle Förderung, sowie Ernst & Young und Continentale, die uns mit Schreibmaterial und Möbeln unter die Arme gegriffen haben.

Bei Fragen zu unseren Sprachkursen wenden Sie sich an poststelle@wiesbaden-akademie.de.