Voneinander lernen – gemeinsam etwas erreichen!

  • Sie haben ein Unternehmen, einen Betrieb, ein Geschäft oder einen Verein?
  • Sie suchen motivierte, arbeitswillige – und teils gut qualifizierte – Praktikanten?
  • Sie möchten Flüchtlinge bei der Integration in unsere Gesellschaft unterstützen?

Dann geben Sie Menschen, die aus den Krisengebieten dieser Welt nach Wiesbaden gekommen sind, eine Chance: Bieten Sie einen Praktikumsplatz für Flüchtlinge an!

 

Das Ziel dieses Angebots ist es, Flüchtlinge, die ihren Antrag auf Asyl eingereicht haben, so schnell wie möglich in den Arbeitsmarkt und damit in unsere Gesellschaft zu integrieren. Denn wo könnten sie besser und schneller unsere Sprache, Werte und Gebräuche erleben und erlernen, als in der Arbeitswelt? Hier gelingt leicht, was in den Heimen und Unterkünften selten möglich ist: Kontakte mit Einheimischen knüpfen und ein aktiver Teil der Gesellschaft werden, anstatt abwartend und tatenlos am Rand leben zu müssen.

Profitieren Sie von hoch motivierten Arbeitskräften!

Industrie, Handel, Handwerk und Vereine bekommen durch das Projekt hoch motivierte Arbeitskräfte, die zum Teil bereits Vorkenntnisse oder sogar Diplome in verschiedenen Fachrichtungen mitbringen. Viele der potenziellen Praktikanten sprechen zudem Englisch oder bereits etwas Deutsch. Unterstützen Sie diese Neu-Wiesbadener und helfen Sie gleichzeitig dabei, Missverständnisse und Vorurteile, die in der Gesellschaft über Flüchtlinge existieren, abzubauen.

Bürokratische Hürden weggefallen

Um Flüchtlinge möglichst schnell in denArbeitsmarkt zu integrieren, hat die Bundesregierung im Juli 2015 die Beschäftigungsordnung geändert. Die bisherige Regelung, dass Flüchtlinge nur einen Praktikumsplatz beanspruchen dürfen, wenn kein EU-Bewerber zur Verfügung steht, ist weggefallen. Nun können jüngere Asylbewerber und geduldete Flüchtlinge auch ohne Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit Praktika beginnen.

Die neue Regelung gilt für:

  • Pflichtpraktika,
  • Orientierungspraktika,
  • ausbildungs- oder studienbegleitende Praktika bis zu drei Monaten,
  • die Teilnahme an einer Einstiegsqualifizierung oder Berufsausbildungsvorbereitung.

Alle rechtlichen Rahmenbedingungen können im folgenden Dokument der Agentur für Arbeit nachgelesen werden:

Praktikumsbörse für Flüchtlinge
Praktika für Asylbewerber

 

Mitmachen, helfen und selbst profitieren

Das müssen Sie tun: Sie stellen Ihr Inserat – selbstverständlich kostenlos – unter „Praktikum anlegen“ in die Börse ein. Dort können Sie genau angeben, was Sie anbieten möchten und wen Sie dafür suchen. Potenzielle Interessenten können Ihre Anzeige dann in der Börse finden. Unter „Inserate verwalten“ können Sie Ihre Praktikumsanzeige bearbeiten oder wieder löschen, wenn Sie einen Praktikanten gefunden haben. Bei Fragen zur Praktikumsbörse wenden Sie sich bitte an unternehmen@wiesbaden-akademie.de.

 

 

Praktikumsplatz gesucht?

Sie möchten kein Praktikum anbieten, sind aber selbst auf der Suche nach einem Platz oder kennen einen geeigneten Bewerber? Dann schauen Sie sich hier die Inserate der Börse an.

 

Unterstützen Sie die Praktikumsbörse

Die Praktikumsbörse wird ehrenamtlich von der Wiesbadener Akademie für Integration betreut. Finden Sie das Projekt spannend und möchten es unterstützen? Wir suchen aktuell:

  • finanzielle Unterstützung, um Werbung für die Börse machen zu können, z.B. Flyer für Unternehmen drucken;
  • Ehrenamtliche, die helfen, die Praktikumsbörse für Flüchtlinge bekannt zu machen.

Möchten Sie uns unterstützen? Dann wenden Sie sich bitte an poststelle@wiesbaden-akademie.de.


 

Mit freundlicher Unterstützung

HandwerkskammerWi_LogoLOGO mit Wiesbden rechts 2009-11-05220px-DGB.svg